Fotoausstellung 


Die Ausstellung „Asymmetrische Hände“ wurde am 04.04.11 um 15 Uhr im Foyer des Main-Kinzig-Forums des Landratsamtes, Barbarossastraße 24, 63471 Gelnhausen, von Herrn Landrat Erich Pipa und Ilse Martin eröffnet.

Die Bilder waren im Forum vom 04.04.11 bis zum 28.04.11 zu sehen.





*************************************************************

In Hirzenhain im Foyer des Rathauses waren die Bilder vom 01.03.11 bis zum 31.03.11 zu sehen.
Die Eröffnungsrede hielt Herr Bürgermeister Freddy Kammer am 01.03.11.

Freddy Kammer und Ilse Martin

Gemeindeverwaltung
Karl-Birx-Straße 6
63697 Hirzenhain

Die Kinder des Hirzenhainer Kindergartens besuchten die Ausstellung in der Gruppe.



Die Ausstellung in Maintal:


*  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *  *



Die Selbsthilfegruppe Dysmelien e.V. stellt 20 Bilder von Menschen mit einer angeborenen Fehlbildung aus. Das jüngste Model ist sechs Monate alt; das älteste 60 Jahre.

Die Bilder dieser Ausstellung zeigen Menschen mit verschiedenen Erscheinungsformen asymmetrischer Hände aufgrund einer Dysmelie (angeborene Fehlbildung).

Die Fotos werden gezeigt, weil man als Durchschnittsmensch mit zwei Händen mit je fünf Fingern ausgestattet ist und man sich oft nicht vorstellen kann, dass Dinge ohne alle zehn Finger effizient erledigt werden können.

Unsere Hände sind unsere wichtigsten Werkzeuge und fallen neben dem Antlitz des Menschen sofort ins Auge. Andersartigkeit in der Form der Arme und Hände fallen auf und man fragt sich, wie man ohne diese Werkzeuge im Leben zurande kommt. Diese Fotoausstellung zeigt Menschen mit Dysmelie bei allen möglichen Aktivitäten, denn Bilder sprechen mehr als 1000 Worte…

Der Auftakt der Ausstellungen war am 20.04.10 - 30.04.10 im Frankfurter Dominikanerkloster.
Die Fotoausstellung hing vom 04.10. bis zum 29.10. im Maintaler Rathaus, Klosterhofstraße 4.
Vom 03.11.10 bis zum 07.02.11 war sie im Rathaus in 35321 Laubach, Friedrichstraße 11, zu den Öffnungszeiten der Stadtverwaltung zu sehen.